Skip to main content

Der Evolutionspfad von GSG

In diesem Artikel erzählen wir die Geschichte der GSG-Entwicklung: von der Gründung bis heute. Um ein kostenloses Exemplar des Buches zu erhalten, füllen Sie das Formular unten auf der Seite aus. Viel Spaß beim Lesen!

Gabriele Benedetti heute

1970

Herr Gabriele Benedetti arbeitet zusammen mit seinem Cousin Giuseppe seit einigen Jahren als Schweißer. Ihr Arbeitgeber, ein auf den Ofenbau spezialisiertes Unternehmen, fragt, ob jemand Lust habe, „von zu Hause aus“ zu arbeiten. Die beiden Cousins ​​beschließen daraufhin, ein altes Lagerhaus im Zentrum von Cadidavid zu kaufen und dieses neue Abenteuer zu beginnen.

1970

In diesem Jahr trat Sergio, Gabrieles Bruder, dem Unternehmen bei.

Sergio Benedetti heutei

1985

Giuseppes Sohn Gianfranco tritt dem Unternehmen bei. So entstand GSG Metallschreinerei aus den Anfangsbuchstaben der drei Partner (Gabriele, Sergio, Gianfranco). Gianfranco übernimmt als Jüngster die Rolle des Verwalters.

1999

Kauf der ersten Maschine zum Laserschneiden von Stahlblechen: Für GSG damals eine Investition an der Grenze ihrer Möglichkeiten, denn bis zu diesem Zeitpunkt beschäftigte sich das Unternehmen nur mit dem Schweißen und der Herstellung von Produkten. Diese Investition markierte den Wendepunkt von der handwerklichen Verarbeitung hin zu einer eher industriellen Verarbeitung im Bereich der Blechbearbeitung.

2003

GSG wächst stark: Durch die Anschaffung der Laserschneidanlage und weitere Investitionen in Maschinen und Personal gewinnt das Unternehmen wichtige Kunden, die bis heute unsere Partner sind. Im Jahr 2003 erfolgte der Übergang zur GmbH.

2007

Die Leitung des Unternehmens geht an Gabrieles Söhne über: Gianpaolo und Simone. 2007 war auch das Jahr der Wirtschaftskrise, aber dank des Engagements und der Leidenschaft der beiden Brüder und aller Mitarbeiter beschleunigte sich das Wachstum der GSG rasant.

Gianpaolo Benedetti heute

2015

Erweiterung der Produktionsfläche auf 6000 m² überdachte Fläche.

2016

Neue technologische Investitionen wie der Kauf einer Stanzmaschine, eines Faserlasers und einer automatischen Plattenbiegemaschine. Damit verschiebt sich die Ausrichtung des Unternehmens zunehmend in Richtung industrieller Automatisierung.

2019

Anschaffung eines Rohrlasers: Mit der Anschaffung dieser Anlage ist GSG verstärkt im Bereich der Blech- und Rohrbearbeitung gerüstet.

2021

Erneuerung der Biegeanlage mit: 7 manuellen Maschinen, 4 Robotersystemen, 1 Plattenbieger. Weitere Informationen zur Biegeabteilung finden Sie im Artikel: DIE GSG-ABTEILUNG BIEGEN